Berufspilotenlizenz (CPL)

Ziel Berufspilot! Eine Ausbildung die mehr bringt als nur Fliegen lernen!

Die Commercial Pilot Licence, kurz CPL genannt, ist nach der PPL-Ausbildung der nächste Schritt, sich mit spezifischeren fliegerischen Details, weiterführenden theoretischen und praktischen Anforderungen auseinanderzusetzen. Die in der PPL-Ausbildung erlangten Kenntnisse werden vertieft und in fortgeschrittenen praktische Flugübungen umgesetzt.

Eine Herausforderung. Eine die fliegerische Sicherheit erhöhende und empfehlenswerte Weiterbildung.

Voraussetzungen

Gerade für angehende Berufspiloten empfiehlt es sich sehr, die medizinischen Eignungstests, das Medical Class I, frühzeitig zu machen, da die weitere Ausbildung weitgehend davon abhängt, ob die körperliche Tauglichkeit gewährleistet ist.

Die Erstuntersuchung muss im Fliegerärztlichen Institut Dübendorf (FAI) absolviert werden.

Fliegerärztliches Institut (FAI)
Bettlistrasse 16
8600 Dübendorf ZH
Tel. 058 460 25 19

Die in regelmässigen Abständen wiederkehrenden Untersuchungen können von einem Vertrauensarzt des Bundesamtes für Zivilluftfahrt durchgeführt werden.

Theorie

Das Wissensspektrum wird erweitert, die Kenntnisse fundiert vertieft.

Allgemeine FächerHeli-Spezifische Fächer
10 Luftrecht 20 Helikopterkenntnisse
40 Menschliches Leistungsvermögen 30 Flugleistung und Flugplanung
50 Meteorologie 70 Betriebsverfahren
60 Navigation 80 Aerodynamik
90 Radiotelephonie  


Gerne helfen wir ihnen, die für ihre Bedürnisse am besten geeignete Theorieschule zu finden. Die Angebote reichen vom Fernunterricht, bis hin zum Klassenunterricht, welcher jeweils an den Wochenenden stattfindet.


Praktische Ausbildung

Für die praktische Ausbildung schreibt die EASA mindestens 30 Ausbildungsstunden nach Erlangung der PPL(H) Lizenz vor.

Die praktische Ausbildung CPL(H) beinhaltet ca. 30 h Schulung. Zusätzlich sind 5h Nachtflugausbildung fällig. Schwerpunktmässig werden Flüge unter schwierigeren Voraussetzungen was Wetter und Gelände angeht durchgeführt. Spezielle Flugmanöver, simulierter Instrumentenflug, sowie das Einschätzungs- und Entscheidungsvermögen werden ebenfalls unter diesen gesteigerten Anforderungen trainiert.


Kosten


Berechnungsbeispiel mit dem Schulungshelikopter Robinson R22 Beta II mindestens 35 Stunden gemäss EASA PART FCL

35 h Robinson R22 inkl. Prüfungsflug (mit Paketpreisen) 15'873.- CHF
Treibstoff inbegriffen  
60 Fluglehrer - Lektionen 120.- CHF / h 7'200.- CHF
Landetaxen ca. 25 Landungen 26.- CHF 650.- CHF
Theorie  
Theoriekurs 5000.- CHF
Theoriematerial 1500.- CHF
Theorieprüfungsgebühren BAZL 1200.- CHF
Diverses  
Medical Class I 1000.- CHF
Prüfungsgebühren BAZL 360.- CHF
Gesamtkosten32'783.- CHF